Mediationsverfahren, außergerichtliche Konfliktbeilegung

Die Parteien können unter fachlicher Leitung ihre Angelegenheiten selbst regeln. Kein Richter entscheidet „von außen“ über die familiäre Situation.

Diese vertrauensvolle Kooperation rührt daher, dass gerade in der Familienmediation mit rechtlichem Bezug eine Rechtsberatung obligatorisch ist. Das heißt, dass selbst dann, wenn Sie keine streitige Auseinandersetzung wollen und keine Gerichtsentscheidung anstreben, die Rechtslage kennen sollten.

Dies ist nach unserer Auffassung unabdingbar. Um eigenverantwortlich eine Entscheidung treffen zu können, müssen Sie wissen, welche Rechte Sie haben und wie ein Richter nach aktueller Gesetzeslage den Fall vermutlich entscheiden würde. Nur dann können Sie sich eine eigene Meinung dazu bilden und evtl. auf ein „Recht“ verzichten, um vielleicht ein Entgegenkommen des Ex-Partners in einem anderen Punkt zu begünstigen.